70.137 Maschen

29226154160_9491c644eb_bDas wäre die richtige Antwort auf die Frage nach der Maschenanzahl beim Tuch „Boon Lay“ gewesen, das Åsa Tricosa zum Wollfest Hamburg veröffentlicht hat.

Ganz genau getroffen hat es keiner der 222 Wettbewerbsteilnehmer. Andrea O. ist mit 70.000 aber am nächsten dran gewesen.

Herzlichen Glückwunsch, Andrea!

Besonders viele Schätzungen gingen in die Richtung von 23.000 Maschen. Es gab aber auch solche, die meinten das Tuch mit deutlich weniger Maschen stricken zu können. Mehr als 1,78 Millionen Maschen reichen dagegen für mehr als 25 Exemplare von diesem wunderschönen Tuch.

Ein Päckchen mit dem von Claudia spendierten Strang Wollmeise-Lace und der von Åsa signierten Anleitung ist inzwischen auf dem Weg zu Andrea.

Vielen Dank!

image_mediumDas Wollfest Hamburg 2016 ist vorüber und wir möchten uns bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken: Bei den hervorragenden Ausstellern, die ihre bewundernswerten Waren mitgebracht haben, bei den überaus befähigten Designern, die in den Workshops und im Marktplatzprogramm ihre Kenntnisse mit vielen Interessierten geteilt haben, bei unserem großzügigen Sponsor, bei unseren zahllosen Helfern und Unterstützern, nicht zuletzt beim Bühnenmeister der Jugendmusikschule und natürlich bei unseren Besuchern.

Ihr wart der Grund dafür, dass wir das Wollfest organisiert haben und ohne euch hätte es auch so nicht stattfinden können.

Wir haben jetzt ein wenig mit der Nachbereitung zu tun und werden uns in den nächsten Tagen noch einmal mit der Bekanntgabe der Gewinnerin oder des Gewinners aus unserem Wettbewerb melden.

Wo gibt’s was?

Viele von euch werden mit einer mehr oder weniger langen Einkaufs- oder Wunschliste zum Wollfest kommen. Wer diese „Pflicht“ möglichst zuerst erledigen möchte, um sich anschließend der „Kür“ zu widmen, wird gerne vorher erfahren, was es wo gibt.

Kein Problem: Wir haben mit Hilfe der Aussteller eine „Wo-gibt’s-was-Liste“ erstellt. Diese Liste soll euch genau diese Frage beantworten.
Zu den dort aufgeführten Woll-Marken, Zubehör-Artikel, Spinnfasern und was sonst noch so drauf steht, werden eine oder mehrere Nummern genannt, die die Standnummern der Wollfest-Aussteller angeben.
Dort besteht also die größte Chance, genau den Wunsch-Artikel zu bekommen.

Die Liste könnt ihr hier herunterladen oder euch auf dem Wollfest an einem der Aushänge orientieren.

Marktplatz – da ist immer was los

Nicht alle Wollfest-Besucher haben Workshops gebucht. Aber das muss man auch gar nicht, denn hier ist auch so immer etwas los.

Der Marktplatz bietet viele verschiedene Attraktionen, für die man sich weder anmelden noch dafür bezahlen muss.

Nancy Marchant signiert Bücher, Martina Behm zeigt, wie man Tücher elegant trägt, Åsa Tricosa und Yarnissima geben in Mini-Workshops Einblick in ihre Strick-Trickkisten, Melanie Berg gibt in einer Frage & Antwort-Runde Auskunft über das, was ihr schon immer von ihr wissen wolltet, Hilke zeigt euch die Seidenproduktion, wenn sie nicht gerade ihre Strumpfstrickmaschine vorführt und so weiter und so fort.

Das ganze wunderbare Marktplatzprogramm findet ihr hier zum Herunterladen. Und an den jeweiligen Marktplätzen auf dem Wollfest – ja, es gibt mehrere – werdet ihr mit Aushängen auf das Programm des jeweiligen Tages hingewiesen.

Martina Behm liest und Melanie Berg antwortet – Wo? Auf dem Marktplatz!

MartinaBehmIn einer Kolumne zum Thema „Stricken in schwierigen Zeiten“ befasst sich Martina Behm mit der Frage, wie man in so schlimmen Zeiten Socken stricken kann. Welche Antwort sie dazu gibt, erfahren die Zuhörer am Samstag um 15 Uhr bei Martinas Lesung im Workshopraum 6.

Melanie Berg fotoAn der selben Stelle wird Melanie Berg um 16 Uhr Fragen rund ums Stricken beantworten. Wer also schon immer mal wissen wollte, wie sie es mit Zunahmen, Maschenanschlägen, Zusammennähen, Spannen oder was sonst noch interessiert hält, ist hier genau richtig.

Beide Veranstaltungen sind natürlich kostenlos und ohne Anmeldung.

An dieser Stelle gibt es in Kürze das ganze Marktplatz-Programm.

Neue Anleitungen – speziell zum Wollfest

Unsere Veranstaltung wird in jeder Hinsicht ein Fest! Einige Designer geben sogar zu diesem Anlass neue Anleitungen heraus, die es vorher so nicht zu kaufen gibt.

Wir fühlen uns geehrt und freuen uns für die vielen Fans dieser Designer.

ÅsaTricosa bringt eine Anleitung für ein Tuch mit dem Namen „Boon Lay“ heraus, das auch die Grundlage unseres Wettbewerbs ist. Die Anleitung gibt es auf dem Wollfest bei der Wollmeise und später auch auf Ravelry.

Janukke veröffentlicht „Verum“. Diese Tuch-Anleitung bekommt ihr bei Frida Fuchs zusammen mit einem Code für den späteren Download der digitalen Version ab 15. September über Ravelry.

Nicolor bietet auf dem Wollfest gleich zwei neue Anleitungen in gedruckter Form an: „Oblique“ und „Compensation“. Es ist ein Cowl und ein Schal und die Anleitungen gibt es am Pop-up Store ebenfalls mit einem Code für die digitale Version (die Ende September erscheint).

AnleitungenCollage

Wollfest Hamburg hat einen Sponsor

Druck

Rebecca_RGB

 

 

Mit ggh Garn und Rebecca hat das Wollfest Hamburg einen der großen und bekannten Garnanbieter in Deutschland als Sponsor gewinnen können.

Das Unternehmen hat ein sehr breit aufgestelltes Garn-Sortiment und fällt gerade in jüngster Zeit mit einer deutlich stärkeren Ausrichtung auf Naturfasern auf. Dazu passt dann auch, dass ggh ein GOTS*-zertifiziertes Unternehmen ist. Auch wenn das noch nicht auf alle Garne des Hauses zutrifft.

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang das Recycling-Garn „REVA“, das aus wiederverwerteten Jeans hergestellt wird.

Was mit diesen vielen, schönen Garnen alles produziert werden kann, zeigt die Zeitschrift „Rebecca“.

Für alle Wollfest-Besucher, die Eintrittskarten und Workshops im Vorverkauf erworben haben, spendieren Rebecca und ggh eine Tasche die eine kleine Überraschung enthält.

*GOTS steht für Global Organic Textile Standard

http://www.ggh-garn.de

http://www.rebecca-online.de

Garderoben-Team hat „Zeit für Zukunft“

ZFZ_logo_4c_300dpiFür die Garderobe haben wir eine Anregung beim Edinburgh Yarn Festival bekommen. Dort hat eine gemeinnützige Organisation diese Arbeit übernommen. Eine Idee, die uns sehr gefallen hat.

Für das Wollfest Hamburg konnten wir den Verein „Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V.“ gewinnen. Dieser Verein bringt Hamburger Kinder von 6 bis 16 Jahren in schwierigen Lebenssituationen mit jeweils einem Mentor als Paten zusammen. Der Mentor ist Zeitschenker, Zuhörer und Mutmacher. Bei gemeinsamen Unternehmungen entdecken die Kinder ihre eigenen Stärken und gewinnen an Selbstvertrauen. Mit dem Mentor an ihrer Seite fällt es ihnen leichter, ihren Weg ins Erwachsenwerden zu gehen.

„Zeit für Zukunft“ wird zusätzlich einen Wickelservice für Wollstränge anbieten:
http://wollfest-hamburg.de/infos/#wollewickeln

Die Einnahmen aus dem Garderoben-Betrieb kommen zu 100 Prozent diesem Vereinszweck zugute.

Näheres über die Arbeit des Vereins lest ihr hier: https://www.zeitfuerzukunft.org

Einzelheiten zu Garderobe findet ihr hier:
http://wollfest-hamburg.de/infos/#garderobe

Lecker!!!!

logo_cafemylys

Wer auf dem Wollfest Hunger, Durst oder auch nur Appetit verspürt, ist bei Hanna gut aufgehoben. Im „richtigen Leben“ betreibt sie das café mylys und ist damit vielen Handarbeiterinnen nicht nur aus dem Hamburger Raum gut bekannt.

Ihr Kaffee ist legendär und von ihren Kuchen und Quiches wollen wir gar nicht erst anfangen…

Beim Wollfest wird Hanna neben ihrem leckeren Kaffee und Kaltgetränken einen veganen Couscous-Salat an Kräutern mit verschiedenen Gemüsesorten anbieten.Ihr könnt aber auch Feta zu diesem Salat bekommen.Auf der Karte stehen außerdem belegte Bio-Brötchen und Bockwurst. Für die Süßmäuler gibt es Quarkspeise mit Beerenmus und Buttermilchbällchen.

Das alles gibt es im Bistro unter dem Blauen Saal. Getränke könnt ihr auch am Stand vor der Lounge bekommen.

Pop-up Store

Unsere Überraschungsecke bietet tolle Sachen von Anbietern, die sonst nicht auf dem Wollfest Hamburg vertreten wären – aber in jedem Fall einiges zu bieten haben.

Da ist zum Beispiel DyeForYarn. Ja, genau die! Sie sind hier mit ganz viel Wolle vertreten ohne selbst anwesend zu sein.

Drechsler Matthes musste leider aus gesundheitlichen Gründen den schon angekündigten Stand absagen, aber stellt uns eine schöne Auswahl an Handspindeln zur Verfügung.

Friederike Karsten, einen norddeutsche Keramikerin, hat speziell für das Wollfest eine Reihe von sehr schönen Yarn-Bowls gefertigt. Wir bieten sie im Pop-up Store an.

Es gibt hier auch die Anleitungen von Nicolor, die als Mitglied des Wollfest-Teams nicht wirklich Zeit für einen eigenen Stand hat.

Außerdem stehen noch wunderschöne Projekttaschen und gedrechselte Wollabwickler auf dem Programm.

Hier am Pop-up Store wird es auch verschiedene Marktplatzaktivitäten geben. Es lohnt sich also, hier immer mal wieder vorbei zu kommen.

handdyedberlin

HanddyedBerlinEine echte Premiere auf dem Wollfest ist Evelin aus Berlin. Sie ist noch so neu auf dem Markt, dass sie ihre Homepage erst nach dem Wollfest an den Start bringt.

Eigentlich ist Evelin Innenarchitektin. Bei diesem Beruf ist das Thema Kreativität sicher ein wichtiger Aspekt, der aber im Alltag nicht so viel Raum einnimmt wie sie erwartet hatte. Also investierte sie ihre Kreativität eher in der Freizeit beim Stricken.

Und dann fing es an mit dem Färben. Zunächst mit Lebensmittelfarben und nur für den Eigenbedarf. Die Ergebnisse veröffentlichte sie bei Instagram – eigentlich nur so. Aber dann gab es immer mehr Anfragen, ob sie das Garn auch verkaufen würde.

Inzwischen färbt Evelin professionell im Kessel und zeigt den Besuchern des Wollfests wie sie die Farbenlehre, die Teil ihrer Ausbildung war, auf Merino, Seide und Kaschmir umsetzt.

www.handdyedberlin.com   (voraussichtlich ab Oktober 2016 online)

Wolleverliebt

Wolleverliebt_logo_schwarzSeit vier Jahren erfreut Wolleverliebt die Strick-Gemeinde mit eigenen Anleitungen und feinen Garnen in schönen Färbungen. Diese entstehen auf Merino, Seide, Yak und Kaschmir.  Die Farbvielfalt reicht von Semi-Solid bis zu kontrastreich.

Auf dem Wollfest wird Wolleverliebt außerdem Strickzubehör von Della Q,  HiyaHiya,  KnitPro und Clover dabei haben.

http://www.wolleverliebt.de

Für frühe Vögel

Wer sich beizeiten eine Eintrittskarte im Vorverkauf gesichert hat, hat jetzt auch noch die Gelegenheit, locker und beschwingt an der Warteschlange vor dem Wollfest-Eingang vorbei zu schlendern. Denn wer sich vorher schon sein Einlassband abholt, muss nur noch das am Handgelenk befestigte Band vorzeigen und kann sofort anfangen Wolle zu kuscheln.

Wo es das Einlassband gibt?

Am Donnerstag, den 1. September von 17 bis 19 Uhr im mylys, Weidenallee 12, 20357 Hamburg

und

am Freitag, den 2. September ebenfalls von 17 bis 19 Uhr vor dem Miralles-Saal der Jugendmusikschule, Mittelweg 42, 20148 Hamburg.

Wer vor lauter Aufregung am Samstag, den 3. September nicht mehr schlafen kann und ein Vorverkaufsticket hat, kann sich auch schon zu 9 Uhr vor der Jugendmusikschule einfinden. Dann werden auch schon Einlassbänder ausgegeben. Zur Wolle dürft ihr trotzdem erst ab 10 Uhr – dann aber ohne weiteren Aufenthalt am Eingang.

Achtet bitte in jedem Fall darauf, dass das Einlassband nicht zu locker angelegt ist und nicht mehr als ein Finger zwischen Band und Handgelenk passt.

28647908330_ef1eeea420_k

Wollfest-Wettbewerb: Wir schätzen ein schön gestricktes Tuch!

Dank Åsa Tricosas Begeisterungsfähigkeit und ihrer Zusammenarbeit mit der Wollmeise bekommt das Wollfest in diesem Jahr einen wunderbaren Wettbewerb, an dem alle Besucher teilnehmen können. Åsa, die als beliebte Strickdesignerin drei ausverkaufte Workshops auf dem Wollfest hält, hat ein Lace-Tuch entworfen, das hier erstmalig vorgestellt wird. Und dazu wird die Frage gestellt:

„Wie viele Maschen hat dieses Tuch?“

Sind es vielleicht 700 oder sogar 7 Millionen? Und die Antwort ist nicht ganz so einfach wie ihr vielleicht zunächst denkt – denn Åsas Konstruktionen haben oft einen besonderen „Kniff“. Zu sehen ist das Tuch in der Nähe vom Wollmeise-Stand vor dem Miralles-Saal.

Wer der von Åsa kalkulierten Zahl am nächsten kommt, gewinnt nicht nur die Anleitung für das Tuch, sondern erhält zusätzlich einen von Claudia-Wollmeise spendierten Strang Lace-Garn.

Am Wettbewerb teilnehmen könnt ihr bis zum Ende des Wollfests am Sonntag um 16 Uhr.

Wir danken Åsa und Claudia für ihre Großzügigkeit und sind auf eure Schätzungen gespannt.

Wellness auf dem Wollfest

Martina BuskeAuf dem Wollfest soll es allen rundum gut gehen. Da ist kein Platz für verspannte Schultern und Nackenschmerzen.

Aber was soll man tun, wenn man sich den Kopf nach der heiß begehrten Wolle verdreht hat oder das arg komplizierte Muster zu Verspannungen im Nacken geführt hat?

Für solche Fälle steht beim Wollfest Hamburg Martina Buske bereit. Sie wird alle gemarterten Schulter- und Nackenmuskeln mit gekonnten Griffen entspannen. Danach steht dem Genuss des wolligsten aller Wollfeste nichts mehr im Weg.

http://martinabuske.jimdo.com

Auf schnellstem Weg zur kuscheligsten Wolle

Gute Planung ist wichtig. Deshalb haben wir einen Plan erstellt, der euch zeigt, wo ihr welchen Aussteller findet, wo es leckeres Essen und Getränke gibt, wo ihr hin müsst, um an Workshops teilzunehmen und was es sonst noch alles an wichtigen Infos zum Veranstaltungsort des Wollfests gibt.

Diesen Plan könnt ihr im Download-Bereich der Wollfest-Homepage runterladen, denn Vorfreude ist die schönste Freude und wird nur noch durch das Ergattern der schon so lange begehrten Wunschwolle getoppt.

Viel Spaß beim planen.

Wollfest16_Plan

Button-Collectors-Club

imageWer mit viel Liebe und Engagement etwas mit eigenen Händen gefertigt hat, möchte das Ergebnis aus edlen Garnen sicher gerne mit ebenso edlen Knöpfen aus Naturmaterialien zieren.

Manchmal sind solche formschönen Stücke aus gutem Material aber gar nicht so einfach zu finden.

Gut, dass Franz Budke mit dem Button-Collectors-Club bei diesem Wollfest unter den Ausstellern ist.

Ob Perlmutter, Steinnuss, Kokosnuss, Holz, Büffelhorn, Metall oder Glas – beim Button-Collectors-Club gibt es die schönsten Knöpfe aus den besten Knopf-Manufakturen.

http://button-collectors-club.jimdo.com

Woolyimpi collective

Geboren in Südafrika kam Vicki Marais nach Europa und traf hier viele handwerklich begabte Menschen, die sie inspirierten und ihre Fähigkeiten gerne mit ihr teilten. Vicki war schon bald von diesen für sie neuen Themen begeistert. Speziell das Spinnen empfand sie wie „Zuhause angekommen sein“.

Ein Freund riet ihr, das von ihr gesponnene einzigartige Garn zum Verkauf anzubieten. Damit begann die Geschichte von Woolyimpi.

Im Laufe der Jahre kamen handgearbeitete Knöpfe aus Fimo und Nadeltaschen dazu. Das sind auch die Dinge, die Vicki auf dem Wollfest präsentieren wird.

http://woolyimpi.etsy.com

Vorverkauf für Eintrittskarten beendet

Der Vorverkauf für Eintrittskarten zum Wollfest Hamburg ist beendet. Jetzt gibt es den Zugang nur noch über die Tageskasse.

Aber es gibt auch noch eine andere Möglichkeit, denn bei jedem Workshop gibt es den Wollfest-Eintritt automatisch dazu. Ein paar Workshop-Plätze sind noch zu haben. Und die werden noch bis zum 31. August online verkauft – so lange der Vorrat reicht.

Filzrausch

logoMit der Teilnahme von Filzrausch bekommt das Wollfest eine weitere Attraktion, denn hier bekommt man nicht nur viele schöne Fasern und Zubehör zum Spinnen und Filzen, sondern es gibt auch jede Menge Fachkenntnis zum Färben.

Bei den Fasern geht das Angebot von Vlieswollen und Kammzügen verschiedener Schafrassen, ungefärbt, ein- und mehrfarbig, bis zu besonders schönen Locken.

Beim Zubehör finden sich bei Filzrausch viele Artikel rund um das Spinnen, Filzen und Färben. Besonders hervorzuheben sind die Wosepo-Säurefarben, mit denen alle Fasern aus Wolle, Seide und Polyamid die gewünschten Färbungen erhalten.

http://www.filzrausch.de

himawari knits

Logo 300dpi Himawari V01 030816Grafische Muster und gradlinige Schnitte kennzeichnen das Design von Claudia Eisenkolb. Dadurch ergibt sich ein sehr harmonisches Ganzes aus Schnitt, Muster, Farbwirkung und Garnstruktur. Keines dieser Elemente überstrahlt die anderen Aspekte der Entwürfe.

Unter dem Label himawari knits bietet Claudia ihre Anleitungen für Pullover, Tücher, Socken, Cowls und Mützen über einige Fachgeschäfte und auf Ravelry an.

Auch auf dem Wollfest wird Claudia unter diesem Label zu finden sein, ihre Anleitungen anbieten und auch fertige Modelle zeigen. Zudem wird es ein neues Pulloverdesign geben, das zum Wollfest veröffentlicht wird.

http://www.ravelry.com/designers/claudia-eisenkolb

Samstag oder Sonntag?

Wir wurden des Öfteren schon gefragt, welcher Tag besser ist, um das Wollfest zu besuchen.

Wir können euch folgende Empfehlung geben: Wer es ein bisschen voller und kuscheliger mag, ist am Samstag auf dem Wollfest gut aufgehoben.

Das heißt nicht, dass diejenigen, die sich für den Sonntag entscheiden, sich einsam fühlen werden. Aber sie werden es leichter haben, zu den Ständen mit dem begehrten Gut vorzudringen, leichter einen Sitzplatz in der Lounge finden, nicht so lange Schlangen vor der Garderobe und den Verpflegungsstationen vorfinden.

Und bunt wird es trotzdem zugehen, denn die Aussteller werden einen Teil ihrer Ware für den Sonntag reservieren. Es gibt also ganz sicher nicht nur Reste vom Vortag.

Und wer etwas ganz spezielles im Sinn hat, könnte auch mit dem Aussteller seiner Wahl Kontakt aufnehmen und das begehrte Gut direkt bestellen. Nur mal so als Idee…

Und wer sich nicht entscheiden kann, bucht einfach ein Wochenend-Ticket. Denkt bitte daran: Nur bis zum 10. August gibt es alle Eintrittskarten noch zum ermäßigten Vorverkaufs-Preis.

Vegarn

vegarnOb zertifizierte Baumwolle, handgesponnenes Nessel- und Hanfgarn aus Nepal oder Sojagarn, der Ursprung der von Marlin angebotenen Garne ist in jedem Fall pflanzlich.

Aber ihre Ziele gehen weit darüber hinaus: keine Tierversuche, wenig Verpackungsmaterial, CO2-neutraler Versand und vieles mehr.

Auch ein besonderes Tencel-Garn ist dabei. Dafür läuft noch bis zum 20. August eine Crowdfunding-Aktion (https://www.startnext.com/tencel).

Alle mit besonderen Ansprüchen an das Garn – unabhängig von den Gründen – finden hier eine wirklich gute Auswahl.

http://vegarn.eu